Bildungszentrum der
regionalen Fachverbände
(ZH/SH, TG, OST)

Veranstaltungen

KREATIVES SCHWEISSEN FÜR INNOVATIVE FRAUEN

Das LMB lädt die innovativen Frauen bereits zum zweiten Mal ein.

Durchführung: Samstag, 10. März 2018

News

Staplerfahrausbildung in zwei Tagen

Am 31. August 2017 fand eine Koordinationssitzung mit Vertretern des SECO, Suva und dem SBFI statt. Anlässlich dieser Sitzung wurden die Anforderungen für das Absolvieren einer Prüfung zum Führen von Flurförderfahrzeugen der Lernenden in den Berufen Landmaschinen-, Baumaschinen- oder Motorgerätemechaniker/in EFZ in zwei Tagen besprochen.

Pius Buchmann, Präsident der Berufsbildungskommission Agrotec Suisse, ist sehr zufrieden, dass eine einfache und praktische Lösung gefunden werden konnte. Wir dürfen in Absprache mit der Suva und dem SECO folgendes mitteilen: Lernende der Berufe Landmaschinen-, Baumaschinen- und Motorgerätemechaniker/in EFZ gelten als Kandidaten mit Erfahrung gemäss EKAS-Richtlinie 6518, Ziffer 5.7.2 wenn folgende Faktoren kumulativ erfüllt werden:

  • Ausweiskategorie G oder F oder höher
  • Lehrvertrag von einem der Berufe Landmaschinen-, Baumaschinen- oder Motorgerätemechaniker/in EFZ
  • Schriftlicher Nachweis für mindestens 1 Jahr Praxiserfahrung im Umgang mit Land- oder Baumaschinen unterzeichnet vom Arbeitgeber und der gesetzlichen Vertretung der auszubildenden Person
  • Das 2. Semester muss vollendet sein (die Lernende Person muss sich mindestens im 2. Lehrjahr befinden)

Diese Faktoren müssen nur bei den Staplerfahrschulen vorgewiesen werden. Die Zulassung zu einer Ausbildung vom Basismodul und zwei Kategorien (Beispielsweise R1 und R4 gemäss EKAS-Richtlinie 6518) in zwei Tagen kann durch diese erfolgen.

Im Strassenverkehr muss zusätzlich noch beachtet werden, dass der Führer über die entsprechende Ausweiskategorie verfügt. Für Stapler von gewerblichen Betrieben, welche mit einem blauen Nummernschild immatrikuliert sind, wird im Minimum die Führerausweiskategorie F benötigt.

Zur Vereinfachung vom Anmeldeverfahren hat Agrotec Suisse eine Checkliste erarbeitet. Darin ist auch ein Musterbeispiel von einem schriftlichen Nachweis enthalten.

Checkliste Staplerprüfung

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Patrick Clesle, Verantwortlicher Staplerfahrschule, unter der Nummer 058 345 56 83 sehr gerne zur Verfügung.

 

 

Unser Neubau für die lernenden

Optimierte Lernumgebungen gewährleisten eine nachhaltige Übermittlung von Grund- und Weiterbildungskursen in Theorie und Praxis.